Donnerstag, 7. August 2014

Sommer ade?

Gärtnerisch hätte der Juli nicht stattfinden müssen. Unser Hochbeet wurde von den Schnecken erobert, ich habe Petersilie, verschiedene Salate, Radieschen sowieso, Karotten und Mangold gepflanzt, gerade von den Radieschen  haben wenige den Weg in unsere Küche gefunden, so schnell wie die  braunen Bewohner des Gartens konnte ich die Ernte nicht einbringen. Gäbe es nicht eine liebe Nachbarin, die es versteht, den Schnecken den "Herren" zu zeigen dann hätte es bei uns dieses Jahr keinen gartenfrischen Salat und schon gar keinen Petersil gegeben!!
Von Elisabeth habe ich wieder zwei liebevoll vorgezogene Paradeispflanzen im Topf bekommen, schämen und rot werden tät ich an deren Stelle, es ist ihnen offensichtlich zu kalt und zu feucht.


Meinen Spenderinnen danke ich ganz herzlich.

Und jetzt zu meinen Erdäpfeln:

Im Frühjahr habe ich in diesen Kübel Erdäpfel gelegt, immer wieder Erde drauf und "Wax und Kim". Nun, weil das Kraut total abgefressen war - wem schmeckt das ?? - machte ich mich an die Ernte.



Kümmerlich abgefressen - so stehen sie da 



in der Scheibtruhe gatschige Erde und einige ertrunkene Erdäpferln



das war's dann für heuer.


Kommentare:

  1. Meine Paradeiser, die ich dieses Jahr selbst gezogen hatte, wollen auch nicht groß werden.
    Die Dille wurde abgefressen, so schnell konnte ich nicht schauen, waren nur noch kleine Stiele vorhanden.
    Aber das Unkraut wächst wie verrückt, ebenso die Hibiskuspflanzen, von denen ich hunderte (ohne Übertreibung) ausgerissen habe.

    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War heute bei der Nachbarin, die hat einen Riesen Salat und traumhaften Petersil, wie die das macht, ist mir ein Rätsel.
      LG

      Löschen
  2. Was die Schnecken nicht gefressen haben, hat unser Flaschenlamperl gefressen :(
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Bin ich froh, dass ich heuer keinen Garten mehr hatte! Ich hätte mich genau so geärgert über die Schnecken. Noch schlimmer ist es heuer aber mit den Ameisen. Die sind nicht nur auf der Wiese und in den Blumenbeeten, sondern auch in den Blumentöpfen. Die robusteren Kräuter halten das ja aus, aber die Petersilie und der Schnittlauch werden wohl eingehen :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile ist es mir auch Conchita :-)
      LG

      Löschen
  4. Der Colorado- oder Kartoffelkäfer mag die Blätter der Kartoffeln.
    Von den Biestern gibt es bei euch reichlich.
    Als ich Vienna war, haben wir auch einen ewigen Kampf mit den Käfern geführt.
    Und gegen Schnecken hilft wirklich nur konsequenter Einsatz von S-Korn.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Gabriel, gesehen habe ich keinen, aber es kreucht und fleucht heuer so viel Ungeziefer, das ist zum Grausen ..LG

      Löschen
    2. Bei uns hier ist aktuell die Fruchtfliegeninvasion.
      Sämtliches Obst oder Säfte muss verräumt werden.
      Es is a Waunsinn!

      LG

      Löschen
    3. Die kommen ueblicherweise erst mit den Weintrauben. Was kommt als Naechstes?
      LG

      Löschen
    4. Wir haben heute Klebefallen an's Fenster gepickt, weil's uns wahnsinnig gemacht haben.
      LG

      Löschen
  5. Oh, das sieht wirklich nicht gut aus, dafür haben wir etwas mehr Glück gehabt.
    Dafür gibt es heuer kein Obst aus dem eigenen Garten, keine Pflaumen, keine Äpfel,
    keine Pfirsiche, keine Äpfel. Der Nussbaum ist so leer wie man nicht glauben mag.

    Lasst und das Leid teilen,
    ;-)

    beste Grüße,
    egbert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jammern wir gemeinsam, lieber Egbert, hier auch: keine Nuesse, keine Aepfel, ein schlechtes Jahr.
      LG

      Löschen
  6. Liebes Mädel, es kann aber wieder einmal besser werden, dann freuen wir uns umso mehr!

    Liebe Grüße

    Ferdi

    AntwortenLöschen
  7. bei uns sind dieses Jahr Radieschen auf dem Balkon gewachsen ... da kommen die Schnecken nicht hoch ;-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Traude,
    nun sind wir auch wieder aus unserem Sommerurlaub zurück. Es war schön, mal wieder in der alten Heimat zu sein.
    Tja, und der Sommer und sein Regen! Kein Wunder, dass bei dir die Schnecken überall sind. Wir hatten in Kärnten auch sehr viel Wasser von oben!!! Dafür konnten wir aber viele Eierschwammerl aus dem Wald holen. Auch mal ein Steinpilz und Parasol. Man muss sich halt das Positive aus diesem "Sommer" heraussuchen! ;-)
    Liebe Grüße und euch eine gute Woche,
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    ich hoffe, ihr habt momentan genauso schönes Herbstwetter wie wir es haben. Auf jeden Fall ist es in Wien so schön. Gerade habe ich nämlich mit meinem Cousin gesprochen. Wann seid ihr wieder zurück?
    Ein sonniges Wochenende und liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Traude,
    immer noch nicht zurück im schönen Wien?
    Eine gute Woche für euch und liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Traude,
    ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen, besinnlichen 1. Adventsonntag. Macht es euch gemütlich und kuschelig. Seid ihr noch nicht zurück in Wien?
    Liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Ein Muss 1× im Jahr