Donnerstag, 14. März 2013

Ich hätte da eine Frage

Elisabeth hat eine wunderbare 

Kardinalschnitte 

gebacken. 




War die gestern in Rom?


Kommentare:

  1. Ich dachte, dass ein Kardinal gar keine "Schnitte" haben darf! Oder ist das die Umschreibung für die Kardinalsköchin? ;)
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Sache sollte man wirklich mal auf
    den Grund gehen.
    Aber wie dem auch ist - die Schnitte sieht
    lecker aus.
    Abendgrüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. die Kardinalschnitte schaut süß aus :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  4. In diesem Sinne ist die Kardinalschnitte tatsächlich zweideutig :D
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Und wenn, wird es keiner der Purpurträger zugeben :-)

    AntwortenLöschen
  6. Egal, wo sie war, die Kardinalschnitte, wir haben sie mit Genuss verspeist!!
    Herzlichen Dank an Elisabeth und liebe Grüsse an euch alle!

    AntwortenLöschen
  7. Servus!

    Oh, das ist gemein! Die sieht so lecker aus!
    Na wenigst haben die in Rom die Papstwahl gebacken bekommen! ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  8. In wenigen Augenblicken zeigt die Uhr 15:00 Uhr an und damit ist die Kaffeezeit angeborchen. Also wenn ihr mich fragt, ich nehme auch ein Stück von dieser Kardinalschnitte. Vielleicht habe ich anschließend eine Erleuchtung, wer weiß, wer weiß....

    egbert

    AntwortenLöschen
  9. Also so schmackhaft wie die Schnitte aussieht, hat sie den Weg nach Rom sicher nicht geschafft. Ausser im Magen einer der anwesenden Gäste, die sich (vermutlich) daran laben durften.

    Ein schönes Wochenende wünsch ich euch!
    G.

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Dank für das Lob. Wenn das so ist, sollte man das beim nächsten Besuch wiederholen, bevor ihr in euer Sommerquartier rauscht. Liebe Grüße, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin die Nachbarin von der Kardinalschnitte und kann euch verraten, alles, was aus demselben Ofen kommt, schmeckt köstlichst!!!!! Leider fällt nicht immer ein Resterl für die Nachbarn ab. Liebe Grüße an alle, die die köstliche Kardinalschnitte verkosten durften.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kardinalschnitten-Nachbarin, es freut uns, wenn Sie bei uns mitlesen und noch mehr freuen wir uns über den Kommentar.
      Wirklich, die Kuchen aus diesem Ofen sind köstlichst.
      Liebe Grüsse nach Herzerlburg

      Löschen
  12. Dem Lob kann ich mich nur anschließen, köööööstlich!
    Liebe Grüße
    auch eine
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Aha ... die Familie weilt wohl wieder im nahen Ausland?!
    Alsdann fröhliche Osterfeiertage gewünscht!

    Herzlichst,
    G.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo ihr zwei Wiener,
    ich wünsche euch ein wunderschönes Osterfester 2013.

    mit besten Grüßen
    egbert

    AntwortenLöschen
  15. Ein Hallo nach Wien,
    deine Frage kann ich dir nicht beantworten, leider. :-))
    Ich melde mich zurück aus meinem kalten Englandurlaub! Oh, was war es diesmal kalt auf der Insel.Ständig wehte ein eisiger Nordost-Wind. So unangenehm. Dadurch konnten wir viele Dinge nicht ansehen, die wir eigentlich geplant hatten. Es war einfach zu kalt. Aber ich hatte trotzdem eine sehr schöne Zeit mit meiner Freundin.
    Der Frühling ist jetzt endlich auch hier eingetroffen. Er hat sich diesmal wirklich arg lange Zeit gelassen.
    Liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  16. Ja wo steckt ihr beiden denn? Ich hoffe doch, ihr seid nur am "Übersiedeln" ins schöne Salzkammergut und es ist alles okay bei euch??
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Es wird Herbst, wir merken es seit 14 Tagen. Gegen Abend springt die Heizung an, morgens ist es regennass und das Außenthermometer zeigt  8...