Freitag, 10. Februar 2012

Tannhäuser als Posse von Nestroy

und sonstige G'spassettln (*) erlebten wir gestern im winterlich kalten, leicht angeschneiten Wien!


Wie jeden Winter verbrachten wir mit Freunden einen Abend im lustigsten Operntheater von Wien  . 
Zum Plaudern trafen wir einander vorher beim "Inder" gegenüber, kulinarisch und Ambiente keine Empfehlung, aber ewig in Erinnerung das WC:







Das Programm war köstlich aufgeteilt, im ersten Teil Couplets von Nestroy  (1801-1862!) über das Fremde in Wien (das gab es natürlich in der Donaumonarchie schon) und im zweiten Teil als Überraschung
diesen Tannhäuser! Wagner's Tannhäuser nämlich wurde bald nach seiner Uraufführung von Wollheim parodiert, auf Grund des grossen Erfolges beschloss Nestroy eine Wienerische Ausführung des Tannhäuser zu schreiben und verlegte die Breslauer Bier- in die Wiener Weinatmospäre!

Und so ist auch das "Theater". Das Lokal ist eine ehemalige Bäckerei, uralt, im Foyer nach der Kassa eine Tisch, wo Wein ausgeschenkt wird und Schmalzbrote in kleine Reiter geschnitten angeboten werden.

Im "Theatersaal" nimmt man auf Gartensesseln bei kleinen runden Kaffeehaustischerln platz



und geniesst die Aufführung. 

*) lt. Wörterbuch des Wienerischen: die (Pl.) (französisierende Weiterbildung zu Gspaß; im Gegensatz zu Gspaß meist mit kurzem a-Vokal gespr., daher Schreibung mit -ss- ) harmlose Späße, Gaudi

Kommentare:

  1. Hallo Traude!
    Das war sicher sehr unterhaltsam.
    Von diesem Theater in der Ungargasse hörte ich noch nichts. Wieder was gelernt ;)
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    hast du eigentlich immer und überall deinen Fotoapparat dabei???? Toll!
    Einfach nur köstlich das "Stille Örtchen" beim Inder!!!
    Das "Theater" hört sich wirklich herrlich an!
    Hier ist es immer noch kalt, kalt, kalt und ich bin es so leid!
    Liebe Grüße und ein kuscheliges Wochenende,
    christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Semper et ubique!
      Das Theater lieben wir, einmal im Jahr eine etwas andere Unterhaltung.
      LG

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. hier noch einmal, ich hatte mich verschrieben:
    Hallo liebe Traude, das gelbe Kännchen wird euch in ewiger Erinnerung bleiben! Insgesamt hattet ihr sicher sehr viel Spaß an der Aufführung.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße von Lollo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War ein wirklich netter Abend - wie immer eigentlich.
      LG

      Löschen
  5. Nestroy ist immer wieder empfehlenswert. Und wenn die Aufführung dann noch einen speziellen Ort mit Witz hat, noch mehr.

    Zum Toilettenzettel - als ich noch in Wien war, hab ich an einer Beissl-Tür was ähnliches gelesen ...
    Schlissl okrissn! Gest ausarum Hoftir! :)

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Dazu wurden uns noch Nüsse geliefert und der Wein aus Illmitz ist auch eingelangt, es adventelt. .