Dienstag, 16. November 2010

Wie kommt der Turm in's Schach?

Ich lese gerade folgende Erklärung:

Schach, das königliche Spiel, hat Figuren, die Bewegung symbolisieren - Bauern Läufer, Dame, König, Springer lassen dieses Bild entstehen. Der Turm ist da eher ein Bauwerk, das statisch in der Ecke steht.
Das war nicht immer so, das Schachspiel kommt ursprünglich aus Indien, die Figur des Turms sollte einen Streitwagen mit einem Elefanten darstellen. Der Name leitet sich aus dem Sanskrit-Wort "rok" oder aus dem persischen "roch" für "Streitwagen" ab. Die Figur war so stark vereinfacht, dass sie einem Turm ähnlich sah, und so wurde auch die sprachliche Anpassung vorgenommen.

Der Begriff "Rochade" ist davon geblieben.



Gedanken haben wir uns darüber noch nie gemacht, doch jetzt wissen wir's!

Kommentare:

  1. Schön, daß ihr uns dieses Hintergrundissen vermittelt habt.
    Danke dafür.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Das sind Dinge, über die man sich seltenst Gedanken macht. Lese ich dann aber eine solche Erklärung, dann finde ich es immer hochinteressant, die Hintergründe zu erfahren.

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  3. Bei Wienermädel reinschauen, und schon hat man wieder was dazugelernt.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist interessant. Es gibt so Vieles, worüber wir uns kaum Gedanken machen. Umso größer ist der Aha-Effekt, wenn solche Hintergründe erklärt werden.
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  5. Und ich dachte doch immer, der Turm gehört so als Beobachtungsposten dazu...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  6. Seit Monaten lese ich Euere interressante Berichte.Wir haben vieles Gemeinsames!!Ich lebe seit 40 jahren in Wien,bin in Ungarn geboren.Wir haben eine Wohnung in Bad Aussee,ein Haus am Plattensee.3 kinder,4 Enkelkinder.Mein Mann ist schon Pensionist,ich Prakt.Ärztin.
    Liebe Grüße,Danke für die Kommentare: Iren

    AntwortenLöschen
  7. Iren, danke für den Kommentar, schreibst du bitte eine email: Wienermaedel(ät)wir-sind-cool(Punkt)org
    Bis demnächst!

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

oder genauer gesagt, kurz nach Bad Ischl, in Strobl, wo man zur Postalm abbiegt... aber langsam, es hat sich so zugetragen: Wäre  nicht ein...