Donnerstag, 25. November 2010

wenn der Kater aus dem Haus ist ....

alle wissen, der Herrn W. hat sich auf Kur begeben! Einiges hat sich aufgestaut, was nun nach und nach erledigt wird. Frau hat einen städtischen und gesellschaftlichen Nachholbedarf. Kinder und Enkerln sehen ist ganz wichtig und steht ganz oben auf de Liste.
Was aber immer, wenn ich längere Zeit nicht in Wien war geschehen muss, ist ein Stadtspaziergang und ein Besuch des Stephansdoms zum "Kerzerlanzünden" ... ich hab es getan


Hier sind die Weihnachtsmänner gerade dabei, dem Christbaum eine Lichterkette umzuhängen:



Was hier geschieht entzieht sich meiner Kenntnis -Partyzelt am Stephansplatz? Seitenblicke?



ein Blick hinein - heute Abend werden wir es vielleicht im Fernsehen sehen.

Genug für heute - ich mache meine Besorgung - der Herr Cloony grinst mich an und freut sich über den Umssatz - und fahre mit der U nach Hause.

Dort bleibt die Küche kalt - für mich alleine koche ich nie. 
 Leider gibt es hier keine Fleischhauer mehr und es ist nicht möglich, eine geliebte Leberkässemmel zu bekommen - der Türke freut sich


ich nehme "Döner mit alles" - wer weiss, was das ist - und bekomme eine Getränkedose gratis.



Abschliessend gibt es noch einen Georgy-Kaffee - geht es mit schlecht?

Kommentare:

  1. Solche Spaziergänge durch die Stadt - alleine - mag ich auch sehr. Beim Schottentor kaufe ich mir dann eine Leberkässemmel und genieße sie sehr.
    Und auch zum Kaffee trinken gibt es für mich einige Stationen.
    Zur Zeit bin ich beim Saubermachen (Bücher), da ist keine Zeit zum Bummeln. Leider.
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  2. Nö, ich denke, dir geht es nicht schlecht. Und gegen Einsamkeit sind deine Unternehmungen genau richtig. Auch son Döner muß mal sein, oder ?? Ich wünsche dir noch eine gute Zeit bis zu nächsten Zweisamkeit. LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal ist es gut, ein bisschen alleine zu sein, nur mit sich. Und wenn man wieder zusammen ist, dann ist die Freude doch auch immer wieder groß.
    Ein schönes und gemütliches Outfit haste jetzt hier, gefällt mir...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  4. Stadtspaziergang in Wien - klingt sehr verlockend!
    Das neue Outfit passt prima zu deinem Blog:)

    Liebe Grüße
    Clarissa

    AntwortenLöschen
  5. Lass dich nicht von bösen Männern anquatschen.

    AntwortenLöschen
  6. Und mach diese Seite bitte farblich nicht so traurig. Dein Wienermädel-Bubi kommt ja bald wieder.

    AntwortenLöschen
  7. Ich verstehe Dich gut, ich koche nie für mich alleine das ist mir echt zu blöd. Ich nutzte die Zeit wenn mein Mann mal ein paar Tage dienstlich unterwegs ist. Was ich da alles in die Tage packe...:)
    Das Zelt habe ich am Mi auch gesehen aber bis jetzt nicht s darüber im Fernsehen, schade ich weiß nicht was da los war.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Wienermädel
    Ich hoffe, dass Dir all die Leckereien gut getan haben...
    Ein Spaziergang durch eure schöne Stadt sieht heute bestimmt herlich aus, denn die adventlichen Vorbereitungen werden beendet sein - vielleicht hast Du ja zum Wochenende Zeit zu einer Wiederholung ...
    Ich hoffe, dass es sich Herr Wienermädel in der Kur erfolgreich gut gehen lässt ~ grüss ihn schön aus der Bloggerwelt-
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  9. Na na treib´s nicht zu bunt wenn der Kater aus dem Haus ist! Aber sicher so ein Stadtbummel, das wär was für mich, hab so Sehnsucht nach Wien und genau den Spaziergang den Du da gemacht hast.
    Den Trauerflor am Blog nimm bitte wieder weg. Der passt nicht zu Dir.
    Liebe Grüße aus
    Baden

    AntwortenLöschen
  10. Recht so, geniesse diese Zeit (grins)
    Einen Stadtspaziergang in Wien hätte ich gern mit dir gemacht.
    Lieb Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Nein, nicht unser Ventilator ist in Brand geraten, er sprüht einen kühlen Wasserdampf! Kühlt toll, die Zustände am nächsten Tag ...