Samstag, 23. Oktober 2010

Das heilige Land Tirol

Diesen trüben Herbstabend können wir nützen, um weiter über unsere Fahrt durch Westösterreich zu plaudern. Wenn ihr es auch alle gemütlich habt, lege ich los - das heisst, ich stelle mir vor, wir sitzen um unseren Küchentisch, trinken ein Gläschen, knabbern einige Nüsse und blättern im Bilderbuch:

Genau, das Lesezeichen steckt noch in Vorarlberg. Wir dürfen einige Tage im Sporthotel-Igls nahe Innsbruck verbringen und fahren die uns sehr vertraute Route durch den Arlbergtunnel in das heilige Land Tirol. In der Zeit des Andreas Hofer




hat Tirol durch die dramatische Geschichte das Prädikat "heilig" erhalten, viele sehen es auch so: alle Kilometer eine Kirche, alle 500 Meter eine Kapelle, alle 100 Meter ein Marterl.

Unser Hotel liegt wunderschön, von unserem Balkon haben wir den traumhaften Ausblick auf die Nordkette:




Noch am gleichen Tag wollen wir Hall einen Besuch abstatten, eine mittelalterliche Stadt mit einer wunderbar erhaltenen Altstadt, ehemals wohlhabend duch die Salzgewinnung, ein wichtiger Warenumschlagsplatz für den Handel auf dem Inn, und zudem die landesfürstliche Münzstätte, die ab Mitte des 15. Jahrhunderts in Hall angesiedelt war.





Die Grenznähe und das mässige Wetter locken uns auf den Brenner, Einkaufstempel sind eben ein besonderer Anziehungspunkt. Die Fahrt über die alte Römerstrasse ist ein Erlebnis für sich.

Ausserdem wollen wir in Innsbruck liebe alte Bekannte aufsuchen, die wir schon länger nicht gesehen haben - sie sind telefonisch nicht ereichbar.
Wir wissen, dass sie kürzlich übersiedelt sind, in den Wiltener Stadtteil von Innsbruck - so fallen wir einfach mit der Tür ins Haus - sie kamen eben von einer Reise zurück. Für den nächsten Tag vereinbaren wir einen gemeinsamen Ausflug:

Sterzing in Südtirol






eine wunderbare Altstadt, wir genossen den Rundgang!


Zuletzt ein Sündenpfuhl im ehrwürdigen Gewölbe :-))


Kommentare:

  1. Ich glaube, wir müssen doch öfters mal einen Stop einlegen, wenn wir von Italien kommen. Dort fahren wir ja fast immer dran vorbei. LG Inge

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos! Sterzing kennen wir gar nicht.
    Ein Kurzurlaub ist hier Anfang Dezember angedacht, aber noch kein Ziel. Die Reisen vom Discounter kommen für uns leider nicht in Frage, da man entweder Freitag bis Sonntag buchen muss oder Sonntag bis Donnerstag - was beides für einen Lehrer nicht möglich ist.
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag (wir sitzen im dicken Nebel)!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. War wieder sehr interessant, euren Erzählungen zu lauschen. Mir fällt auf, dass ihr fast überall nette Bekannte habt. Das ist schön.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem schönen Bericht und den Bildern bekomme ich richtiges Fernweh. Aber ich muß mich noch eine ganze Zeit gedulden, bis wir wieder in die Berge fahren.
    Genießt den Sonntag.
    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Bilder. Sie wecken gleich wieder meine Reiselust.

    AntwortenLöschen
  6. Boah - das war mal ein toller Spaziergang, auf den Ihr uns mitgenommen habt.
    Sehr anschauliche Bilder und gute Kommentare.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Ein wahrlich schöner Ausflug durch dieses Ländle...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  8. In Innsbruck war ich noch nicht oft, aber immer wieder betrachte ich voll Staunen und Begeisterung die Nordkette.
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  9. Eine sehr schöne Gegend um Urlaub zu machen.
    Ich als Flachlandtiroler liebe solche Gegenden.
    In Tirol haben wir auch schon Urlaub gemacht.

    Jetzt waren wir eine Woche am Kaiserstuhl. War auch schön.

    Mir gefällt euer Blog.

    LG
    bElla

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!