Mittwoch, 28. Oktober 2009

Ich lese gerade

dass es in Wien eine

Habe-die-Ehre-Gasse

gibt! Lustig, oder? Viele Persönlichkeiten sind in Wiens Strassennamen verewigt, ebenso die gesamte Fauna und Flora ist in verborgensten Gässchen zu finden. Allerdings "Habe-die-Ehre" hätte ich nicht vermutet. Hier ist nachzulesen, dass sich die Gasse im 22. Bezirk - Wien Donaustadt-
seit 2009 zwischen Kahlergasse und Schlachthammergasse befindet.
"Habe die Ehre" ist ein veralteter höflicher Gruss im Wiener Raum, heutzutage noch als Ausruf des Erstaunens verwendet.
Beschlossen hat dies der Kulturausschuss.
Im 22. Bezirk werden eben Strassenbenennungen nach typisch wienerischen Ausdrücken gewünscht. Es gibt dort auch die „Haberergasse".
Der gelernte Wiener weiss, dass ein "Haberer" in der österreichischen Umgangssprache einen Kumpl oder Freund bezeichnet (hebräisch chaver=Freund).

Na d'Ehre !

Kommentare:

  1. Das es solche Straßennamen gibt, wusste ich auch nicht. Ich finde es gut, dass "alte" Ausdrücke und das Wienerisch sich in solchen Straßenbenennungen wiederfindet.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  2. Zwar war ich schon mal in Wien aber diese Gasse habe ich nicht entdeckt. Ist ein netter Name :-)

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  3. Hawedere (auch eine Form der Aussprache). Es grüßt ganz herzlich euer Hawerer Fritz.

    AntwortenLöschen
  4. @Lemmie: da kann noch einiges auf uns zukommen!

    @Katinka: das glaub ich dir!

    @Fritz: Hawedere zurück!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde solche Bezeichnungen schön. Und dieser Ausspruch, er gehört ja geradezu nach Wien, wo ich auch schon gewesen bin, aber auf Straßennnamen nicht geachtet habe...
    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  6. O ja - "Habe die Ehre" als Begrüßung ist mir doch noch aus vielen alten Filmen bekannt. Das waren die Zeiten unserer Väter und Großväter, die auch auf der Straße noch den Hut lüpften, wenn ihnen eine ihnen bekannte Dame entgegenkam. Ich fand diesen Gruß immer sehr schön. Aber mittlerweile habe ich gelernt, dass auch verschiedene mir noch geläufige Anreden im Brief wie "sehr geehrte" oder "hochachtungsvoll" am Ende als überholt gelten. Irgendwie schade.

    Hochachtungsvoll
    die Mainzauber Elke

    AntwortenLöschen
  7. Habe die Ehre - eigentlich vielen nur noch aus Hans Moser Filmen gekannt - derweil war das auch in unserer Gegend ein geläufiger Gruss. Die Generation um die 60 herum hat ihn noch verwendet - jetzt leider fast nicht mehr. Ich bemühe mich oft, solche Redewendungen noch im Alltag zu integrieren, denn: Servus oder Pfiat di find ich persönlich viel weicher und passender als das überall verbreitete norddt. Tschüss. Nix gegen Norddeutschland - aber warum unseren Dialekt nicht erhalten?
    Das MM lernt von mir Pfiat di und Grias di - das andere kann sie später immer noch sagen, wenn sie mag.
    Mir tuts auch leid, das meine Oma sich nie die Zeit genommen hat um Redewendungen aus dem Sudetendeutschen Raum aufzuschreiben. Meine Mama hat schon ein paar Dinge notiert, aber viel ist einfach vergessen. Schade darum. In diesem Sinne: Habe die Ehre (kann man nämlich als Willkommensgruss oder Abschiedsgruss hernehmen - jedenfalls kenn ich es so) ich werde nun meine "Mittagspause" wahrnehmen:)
    ninifee

    P.S. Gibst bei Euch auch so Vereine, die sich um die Erhaltung von Dialekt annehmen?

    AntwortenLöschen
  8. Wo hast du das denn ausgegraben bzw. wie bist du überhaupt darauf gekommen? Diese Straßenbezeichnung gefällt mir sehr gut, ich finde es richtig, dass die Stadt Wien solche Straßennamen vergibt.
    Ja, der gschamste Diener ist mir wohlbekannt, ... stehe zu Ihrer Verfügung ....
    Alles Liebe für den morgigen Tag!

    AntwortenLöschen
  9. @ninifee: auch hier im Salzkammergut ist es üblich, die Kinder im Dialekt aufzuziehen, wenn sie in die Schule kommen, lernen sie Hochdeutsch als erste Fremdsprache - pfiat di

    @Sunny: stand in der Zeitung - dann gegoogelt!
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  10. Dann ist mir der 22. Hieb ab sofort sympathisch, wenn Straßen nach Wiener Ausdrücken benannt werden.

    AntwortenLöschen
  11. @Ente: ich muss schauen, ob ich noch welche finde!

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Mahü  ging es gestern nachmittag richtig zu