Donnerstag, 3. September 2009

....recht ruhig ist es jetzt im Mittelpunkt von Österreich!




Am Donnerstag ist Wochenmarkt - der Markt gehört wieder den Einheimischen, die Gäste sind abgereist, es ist sehr ruhig in der Stadt und keine Not an Parkplätzen.



Im Kurpark sind - obwohl heute Vormittag der Himmel noch blau war - die Bänke leer und auch Spaziergänger im Trachtenlook sucht man vergebens.


Der "Kurpark Hansl" wie Erzherzog Johann hier genannt wird hält vergebens Ausschau nach Bewunderern.

Das ist der Stein, der den Mittelpunkt Österreichs markiert und warum das so ist, ist hier beschrieben:

Doch wenige interessiert es, die Saison ist vorbei, selbst beim Lewan in der Kurkonditorei sucht man vergebens nach auswärtigen Gästen, die Bürgerfrauen im Steirergwand rauchen nach dem Einkauf am Markt hier genüsslich ihr Zigaretterl und tauschen beim Kaffee die Neuigkeiten aus.

Mittlerweile hat sich die Wolkendecke geschlossen und dichter Regen bringt die vorhergesagte Abkühlung - es herbstlt!

Kommentare:

  1. Und ich hätte mir gedacht, dass jetzt erst die Wandersaison beginnt (bei uns ist das jedenfall so).
    lg u. genießt die ruhige Zeit
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Und wir lieben diese Zeit, wenn die Saison vorbei ist! Wir machen meist Ende Oktober/Anfang November ein verlängertes Wochenende Urlaub irgendwo in Österreich und genießen es dann, wenn es so herrlich ruhig und nicht so überlaufen ist.
    In unserem Burgenland-Garten war es heute den ganzen Tag über noch sonnig und eher schwül. Ein wenig Regen würde gar nicht schaden!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. Elke: sicher, die Wanderer sind unterwegs, aber die spürst nicht in der Ortschaft!

    Verena: genau, jetzt kommt auch unsere Zeit!

    AntwortenLöschen
  4. Wenn am Wochenmarkt die Eierschwammerl und Herrenpilze im Überfluss angeboten werden, sollte man rein in den Wald. Schade, dass mein Knie es zur Zeit nicht zulässt. Aber dann......
    LG
    Sigibua

    AntwortenLöschen
  5. Sigibua, das glauben wir, dass es dich juckt. Kaufen ist nicht das gleiche, und ausserdem nehmen die für ein 1/4 kg 6 Euronen!

    Liebe Grüße nach Moosbrunn

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe zwar nie in besonders touristisch frequentierten Stadtteilen Rostocks gelebt, aber kann mir vorstellen, dass es ganz erholsam ist, wenn die Touris weg sind ...

    AntwortenLöschen
  7. Anikó, es ist wichtig für die Region, dass die Gäste kommen, aber man genießt dann die Zeit, wo es ruhig wird, umsomehr.

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Fachfrau für Missgeschicke, Pechvogel, was auch immer ich bin, stellt euch vor, was mir passiert ist: Mein lange erwartetes Kochbüchle...