Sonntag, 14. Juni 2009

Ein Unglück kommt selten allein!

Dass wir in Küche und Vorhaus einen neuen Boden legen werden, haben wir schon verlautbart,



wir haben auch schon Verstärkung aus dem Ländle bekommen!


Dass wir in 2 Monaten 140 Kubikmeter Wasser verbraucht haben, ist eine andere Geschichte und wird uns zusätzlich die nächste Zeit beschäftigen - wahrscheinlich ist die Flickstelle des Rohrbruchs aus dem Vorjahr wieder aufgegangen - bravo!!

Kommentare:

  1. Und jetzt wird wieder in die Hände gespuckt. (Jeder in seine eigenen, würde ich vorschlagen.)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt dumm, wenn alles so auf einmal kommt. Wünsche Euch viel Glück, dass es dabei bleibt und der Schaden gut behoben werden kann.
    Lieben Gruß
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  3. Es ist leicht zu sagen, dass es ja noch viel schlimmere Sachen gibt.
    Ich weiß, das ist kaum ein Trost, aber....
    LG Clarissa

    AntwortenLöschen
  4. Wir verstehen das Foto mit dem Autokennzeichen nicht so ganz ...

    AntwortenLöschen
  5. Fritz: wir haben Wassernot! Zum Duschen müssen wir den Absperrhahn lösen und der Zähler läuft und Läuft!

    Kvelli: danke, hoffentlich muss nicht zuviel aufgestemmt werden!

    Clarissa, danke, es kann noch viel Ärgeres passieren, aber für diesmal ist es genug!

    AAT: Das KFZ Kennzeichen gehört zu Walter und Mira, die uns handwerklich unterstützen und psychischen Beistand leisten.

    AntwortenLöschen
  6. Hoffentlich findet ihr das Leck bald - Wasserschaden ist immer besonders unangenehm!

    AntwortenLöschen
  7. Oje, das ist nicht gut :( Hoffe Ihr findet den Schaden bald! Wenigstens wohnt keiner unter Euch???
    Ja, Mutter's Garten, am Vatertag, noch mit 52 ein "must"-Besuch :)
    Alles Liebe und schöne Woche

    AntwortenLöschen
  8. Gerlinde: wir können uns denken, wo es ist, aber leider geht die Prozedur vom Vorjahr wieder los - es geht eine Leitung durch den Garten zum Nebenhaus, und diese ist jetzt abgesperrt, leider ist drüben die Waschmaschine und andere Annehmlichkeiten und wir müssen wir warten, bis der zuständige Gemeindebeamte vom urlaub zurückkommt, dann kommt eine Spezialfirma, die die Leitung abhört udbn das Leck orten kann und dann gehts los.

    Maria: ist aber sicher auch schön, wenn man sieht, wie sich die Eltern freuen! Bei uns war das früher ähnlich.

    AntwortenLöschen
  9. Denke daran!
    Die Versicherung zahlt in so einem Fall den erhöhten Wasserverbrauch.
    Toll, dass ihr relativ bald draufgekommen seid!

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Mahü  ging es gestern nachmittag richtig zu