Sonntag, 20. April 2008

Darf ich wieder Dörthe Binkert zitieren:



Boudoir

Das Boudoir war ursprünglich ein "Schmollzimmer", denn bouder heißt auf französisch schmollen. Aus dem Schmollwinkel wurde im achtzehnten Jahrhundert aber sehr schnell das "Damenzimmer", und auch heute noch assoziieren wir mit dem Boudoir einen sehr weiblichen Ort. Die Vorstellung, daß Frauen ständig schmollen und sich beleidigt in den Schmollwinkel zurückziehen, hat sich allerdings verflüchtigt .


Wir haben, wenn wir an ein Boudoir denken, heute eher Vorstellung von Parfum, Kissen, Schmuck und Federboas im Kopf.


So sieht mein - noch nicht sehr aufgeräumter - Schmollwinkel aus:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!