Donnerstag, 20. Oktober 2011

Melitta

Uns verband der gleiche Familienname, obwohl wir nicht verwandt waren. Ein irregeleitetes Poststück brachte uns zusammen, in ihrem Handarbeitsgeschäft in Wien. Der Zufall führte uns in der Bloggerwelt wieder zueinander, Melitta  war oft und gerne im Ausseerland.
Bei ihrem nächsten Besuch wollte sie mir den Moebius  erklären.
Melitta hatte nicht die Chance, gegen ihre Krankheit zu kämpfen, sie hat die Stricknadeln für immer weggelegt.
Im Hintergrund der Grundlseer Friedhof im Allerheiligenschmuck würde ihr gut gefallen.



Diese Orchidee geben wir dir mit

Kommentare:

  1. Wie traurig.
    Eben habe ich ihren Blog aufgesucht. Von der Diagnose bis zum Ende war es eine sehr kurze Zeit.
    Sie wird es in der anderen Welt sicher gut haben.
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  2. So traurig.
    Auch ich habe ihren Blog manchmal gelesen.
    LG Clarissa

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir sehr leid, obwohl ich sie nicht kannte. Es muss ja so schnell gegangen sein. LG Inge

    AntwortenLöschen
  4. Auch mich stimmte diese Nachricht sehr traurig. Ich habe sie über ravelry kennengelernt. Ich habe sie immer sehr bewundert, wie sie in ihrem Alter sich im Internet bewegt hat.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  5. Kannte sie nicht, aber es tut mir sehr leid.lg. ilse.

    AntwortenLöschen
  6. Danke fuer deine Nachricht, weißt du genaueres, wann wieso und überhaupt bin ich ganz geschockt. Weisst du wo sie begraben wurde? gerlinde@grafino.at Danke im Voraus

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Es wird Herbst, wir merken es seit 14 Tagen. Gegen Abend springt die Heizung an, morgens ist es regennass und das Außenthermometer zeigt  8...