Donnerstag, 30. Juni 2011

Enten füttern am Grundlsee

Das war ein Glück, dass wir gestern bei strahlendem Sonnenschein zum Grundlsee spazierten um Enten zu füttern.
Heute jagt man nicht einmal Enten vor die Tür!


Die Möwe Jonathan ist sehr frech und kämpft mit den Enten um die Brotbröckerln - da hat Tomi Spass!

Kommentare:

  1. Ja, ja, bei uns muss man jeden Sonnenschein ausnützen, denn es dauert nicht lange, bis der nächste Regen kommt. Aber es wird sicher bald wieder schöner werden ;)
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  2. Also, die Möwen sind heutzutage so frech!! Sie fliegen mitten in der Stadt und klauen gern mal was, Essen vom Teller, Eis aus der Hand... Vor denen soll man sich in Acht nehmen!
    Bei uns ist es ein bisschen zu warm, über 30 Grad, gefällt mir gar nicht.
    LG Clarissa aus Finnland

    AntwortenLöschen
  3. Es ist immer wieder schön mit dem Enkerl etwas gemeinsam zu unternehmen.Weiterhin viel Freude und hoffentlich schönes Wetter.LG.Ilse.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist eine Traumgegend, wenn auch das Wetter stimmt. Bei uns war es noch bis zum Mittag sonnig, aber sehr stürmisch.
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  5. An uns sind die avisierte Unwetter mal wieder vorübergegangen. Es ist kühl gewwoden - aber angenehm.
    Die Möwen sind schon dreist und frech. Aber nur so können sie etwas abbekommen.
    Liebe Abendgrüße sendet
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Ui, so eine freche Möwe.
    Aber es muß halt jeder sehen wo er bleibt, gell?
    So tolles Wetter hatten wir gestern nicht. Wie schön, daß ihr es genießen konntet.

    Liebe Grüße zum Wochenende von Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Jeden Tag mit gutem Wetter genießen ist die Devise, das schlechte Wetter ist ostwärts gezogen und ist jetzt bei uns. Heute ist es kühl und windig, was ich gar nicht Leiden kann, aber zum Glück regnet es (noch) nicht.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  8. Ach herjeh, dass Wetter ist in Österreich also auch nicht besser als hier bei uns! Da wachsen wohl die Schwammerl gut, oder?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Meine Enkel sind jetzt schon zwischen 18 und 21 Jahren,aber wir freuen und genießen es immer noch sehr gern mit ihnen zusammen zu sein.Am Dienstag haben wir uns mit Maximilian (19)getroffen, er ist zur Zeit beim Bundesheer in Eisenstadt,holten ihn von der Kaserne ab und genossen einen tollen Abend. Dann brachten wir ihn wieder in seine Kaserne zurück.Ich war sehr glücklich wieder eine Schöne Zeit mit ihm verbracht zu haben.LGan euch von Ilse.

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Nein, nicht unser Ventilator ist in Brand geraten, er sprüht einen kühlen Wasserdampf! Kühlt toll, die Zustände am nächsten Tag ...