Montag, 24. Januar 2011

Lehmann - Adressbuch von Wien

Für alle Ahnen- und Familienforscher oder sonst an der Vergangenheit Interessierten hat die Stadt Wien den legendären "Lehmann" - das erste Adressbuch von Wien - digitalisiert.
Ganz einfach klicken und stöbern, so einfach war es noch nie, sich auf Spurensuche zu begeben!

http://www.digital.wienbibliothek.at/nav/classification/2609

Originalzitat: "Nachweis sämmtlicher Einwohner von Wien nebst Umgegend, mit Ausschluß der Gewerbegehülfen, Tagelöhner und Dienstboten"


 
 
Ich bin davon begeistert!
 

Kommentare:

  1. Danke, Danke, Danke!
    Ich bin auch begeistert. Ich habe gleich ein bißchen herum gesucht und sogar meinen Großvater mütterlicherseits gefunden, den anderen leider (noch) nicht.
    Jetzt habe ich leider nicht genug Zeit mich ausführlich damit zu beschäftigen ist aber schon in meine Lesezeichen abgelegt.
    Lg
    Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke auch, das dort manche fündig werden... LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. Was es alles gibt. Das ist für manchen sicher eine große Hilfe. Was haben wir früher ohne das Internet gemacht :o))
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön für die Ahnenforscher.
    Ich hab mal reingeschaut und bin wirklich verblüfft. Habe mir noch nie wirklich Gedanken über solche Unterlagen gemacht.
    Echt toll, daß es die Stadt Wien für Interessierte öffentlich macht.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Sache. Leider habe ich da meine Großeltern nicht gefunden. Vielleicht gelingst mir noch.
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Angebot, ist das Adressbuch.
    Meine Ahnen kann ich da leider nicht finden, das liegt noch viel weiter zurück. Im 30Jährigen Krieg kamen meine Vorfahren aus Österreich. Sie waren evangelisch und bekamen in der Nähe von Ansbach in Mittelfranken eine neue Bleibe. Die Geschichte sagt, dass alle Namen die mit "er" enden, aus Österreich geflüchtet sind. Lg Lo

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für den Link, hab eine ganze Nacht beim PC verbracht. Es ist ein ganz spannendes Thema.
    Wienermaedl

    AntwortenLöschen
  8. Huuuu, gibts das auch von GRAZ? Da könnte ich dann meine ganze bucklige Verwandschaft zurückverfolgen. ;O)
    Liebe Grüsse aus Schweden,Petra B.

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Nein, nicht unser Ventilator ist in Brand geraten, er sprüht einen kühlen Wasserdampf! Kühlt toll, die Zustände am nächsten Tag ...