Donnerstag, 14. Mai 2009

Tierisch!


Pepino nennen wir diesen Amsel-Herren, den wir schon tagelang beobachten, wie er - zu Fuß!! - durch den Garten marschiert und mit vollem Schnabel im Gebüsch verschwindet. Er trippelt immer einige Schritte, pickt und trippelt weiter, wenn der Schnabel voll mit Würmern ist läuft er ins Gebüsch.
Gestern Früh, als wir uns auf den Weg zur Garage machen wollten, sagte unser Besuch - "schau
da is wer in dein Schua" - ein Amseljunges saß in Opas Gartenschuhen, die immer vor der Türe stehen. Es hatte scheinbar Zuflucht gesucht. Wir ließen es in Ruhe und fuhren alles zusammen nach Graz.

Am späten Nachmittag kamen wir zurück - die Zufluchtsstätte war verlassen, aber der Gast hat freundlicherweise etwas zurückgelassen!

Soll angeblich Glück bringen!!

Kommentare:

  1. Ist ja lustig, ein Schuh als Nest, sehr selten...
    Lieben Gruß
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  2. So lang man nicht reintritt, ohne es bemerkt zu haben, gehts ja noch ;-)!
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  3. Das Glück ist a Vogerl (oder das, was es zurücklässt).

    AntwortenLöschen
  4. *Schmunzel* das ist aber eine süße Geschichte! Und was für eine nette Gabe :)

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Ein Muss 1× im Jahr