Mittwoch, 11. Februar 2009

Wir waren kurz mal weg





Wie immer, wenn wir "wohin" fahren, ist der Weg unser Ziel.

Nach dem Motto "lerne deine Nachbarn kennen" machten wir uns auf den Weg in eine Wellness-Oase auf der ungarischen Schüttinsel. Das sind von uns weg nur ca. 110 km, also keine richtige Reise, sondern ein bisschen gut gehen lassen.




Richtung Ungarn fährt man bekanntlich über das Burgenland - natürlich packt uns das Heimweh nach dem Neusiedlersee und wir machen einen Abstecher nach Weiden am See, erinnern uns an die Zeit dort, steigen bei dem strömenden Regen nicht einmal aus dem Auto aus, sehen, dass die Straße noch wie ehemals ist, auch der Hafen hat sich nicht verändert und die Reihenhäuser stehen auch noch.



Wir wollen danach ein Gasthaus in Frauenkirchen aufsuchen - die Zeichen stehen schlecht - er hat Urlaub. Da das Burgenland keine kulinarische Wüste ist, fahren wir nach Podersdorf zur Dankbarkeit, die uns in bester Erinnerung ist. Der sehr freundliche Wirt bedauerte, nur einen Tisch mit Ablaufdatum anbieten zu können - aus lauter Dankbarkeit nahmen wir diesen an. Eine Stunde hatten wir Zeit, um an einem Katzentischerl neben einer burgenländischen Familienfeier unser Mittagessen einzunehmen.

Diesem Mittagessen so viele Worte widmen heißt, es war entweder besonders gut oder ein besonderer Reinfall.

In der gediegenen Gaststube wurde bald unsere eilig ausgewählte Bestellung serviert - ein Frischlingsgulasch wurde als Tagesspezialität angeboten und noch etwas, was man nicht alle Tage isst - eine gebackene Fledermaus (nicht erschrecken, das ist Fledermauskleines Stück, das Schalblattel, aus dem Kreuzbein ausgelöst, sehr saftig,etwas fett u.weich), besser kennt man es vom Rind, aber vom Schwein wird es eben gebacken = paniert angeboten.

Das Frischlingsgulasch stand vor mir, mit schön angebratenen Nockerln, aber mit verdächtig großen Fleischbrocken! Angeschnitten - alles gesehen - grobfasrig, trockenes Fleisch - danke, ich hatte gegessen. Dafür die Fledermaus - nein - zwei Fledermäuse - steif wie ein Brett, hart und kratzend die Panier. Wir können es nicht fassen, das Lokal ist zum Bersten voll, alle, die wir kennen, schwärmen von dem Wirtshaus - und wir essen aus Dankbarkeit in der Dankbarkeit. Beim Zahlen sagt Herr Wienermädel zum Kellner: der Frischling war etwas zäh - der zuckt mit den Schultern.

Fledermaus



Wären wir laut geworden, hätten die zufriedenen Gäste rundherum wohl nur verständnislos geschaut ...


Frischling


In diesem schönen Haus ....

Aber es gibt eine Fortsetzung - wir sind ja schliesslich nach Ungarn unterwegs ..

Kommentare:

  1. ist doch irgendwie seltsam, dass ich Eure Beiträge vermisst habe in der "langen Zeit" zwischen Donnerstag und heute. Aber so ist es, ich verfolge gerne Euren Weg und somit ist es mir ein Vergnügen, Euch auf diesen begleiten zu können. Jetzt seid ihr ja wieder da, Pensionisten machten "Urlaub". Euren Sohn, dem ich mittlerweile den Computer neu aufgesetzt, die Viren entfernt, und ihn wieder in die Welt des Internets integrierte, habe ich wieder kommunikativ eingegliedert. Somit sind alle Wege wieder frei. Ich freue mich - sowie ich die ZIB täglich verfolge - an Eurem Geschehen teilzunehmen. Ihr habt mir echt gefehlt... Auch wenn es nur 1 Woche war....
    LG
    Sigibua

    AntwortenLöschen
  2. Ihr habt bisweilen ein einmaliges "Händchen" im Aufspüren von Restaurant-Flops!

    AntwortenLöschen
  3. Sigibua, wie schmeichelhaft, wir freuen uns sehr!
    Mit Müdo haben wir schon gesprochen und alles erfahren, du bist ein echter Schatz!
    Bis bald...

    AntwortenLöschen
  4. Fritz, was sollen wir tun, das Pech verfolgt uns scheinbar diesbezüglich - am besten wieder zu Hause essen?

    AntwortenLöschen
  5. Für Fritz .... oder sich von guten
    Freunden einladen lassen! Na sehr gerne angenommen!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das klingt ja gar nicht gut, aber wie könnte man das ahnen?
    Das SABABA in der Rotenturmstraße hat gutes Fleisch, orientalisch gewürzt, natürlich auch Lamm, es ist sehr winzig zum Sitzen, Mini-Tischchen, und sie haben auch sehr gute Fruchtsäfte.
    Ja, ich glaube, irgendwann tippt ihr mir von hinten auf die Schulter ... :D

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!