Mittwoch, 18. Juni 2008


Mercedes baut Werk in Kecskemét

Jubel in Ungarn: Daimler Benz hat entschieden, sein neues Werk für den Bau der A- und B-Klasse im rund 80 km südlich von Budapest gelegenen Kecskemét zu bauen. Mercedes spricht von 800 Mio EUR Investition und 2.500 Arbeitsplätzen. Premier Gyurcsány von 10.000 und “der größten Investition in der Geschichte des Landes".

Bericht: Pester Lloyd


Der Autohersteller Daimler fertigt die neue Generation seiner A- und B-Klasse in Ungarn. Rund 800 Millionen Euro sollen in den Bau des neuen Osteuropa-Werks in der Stadt Kecskemét investiert werden.

Go East: Daimler-Chef Zetsche will von Ungarn aus neue Absatzmärkte erschließen


Stuttgart - Die Produktion in Rastatt, wo A- und B-Klasse bisher gebaut werden, bleibe aber erhalten und solle auch in Zukunft voll ausgelastet werden, teilte Daimler am Mittwoch mit. Statt zweien werde Mercedes-Benz künftig vier Modelle im Kompaktwagen-Segment anbieten.
Als Abkehr von Deutschland sei das ungarische Werk daher nicht zu verstehen: "Wir investieren weiterhin nachhaltig in die Fahrzeug-Fertigung am Standort Deutschland: Zusätzlich zur kürzlich beschlossenen Erweiterung der Sprinter-Produktion in Düsseldorf und Ludwigsfelde investieren wir nun rund 600 Millionen Euro in Rastatt für unserer neue Kompaktwagen-Generation", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche. "Gleichzeitig planen wir zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, ein neues Werk in Ungarn".

aus:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Dazu wurden uns noch Nüsse geliefert und der Wein aus Illmitz ist auch eingelangt, es adventelt. .