Freitag, 30. Mai 2008

Marienkäfer


Unser lieber kleiner Siebenpunkt, rote Flügel, schwarze Punkte, das Halsschild ist bis auf die vorderen Ecken, die weiß sind, schwarz


Der asiatische Verwandte, Farbe variiert von Hellgelb über Orange bis Schwarz. Am Halsschild ist ein charakteristisches "M" zu erkennen



Jeder Gartenfreund liebt wahrscheinlich den blattlausfressenden Nützling.
Doch seit Kurzem hat er einen Feind aus der eigenen Familie, den asiatischen Marienkäfer. Dieser wurde vor einigen Jahren als natürliches Schädlingsbekämpfungsmittel für Gewächshäuser eingeführt. Das Insekt entkam ins Freiland und vermehrte sich dort stark! Leider vertreibt er die ortsansässigen Arten, auf seinem Speiseplan stehen neben Blattläusen auch andere weichhäutige Insekten – darunter die Marienkäfer-Larven anderer Arten. Zudem verursacht er enormen wirtschaftlichen Schaden, im Herbst ernähren sich die Tiere von reifem Obst, vor allem Weintrauben, vor der Lese sind sie nicht von den Trauben zu trennen und werden mitverarbeitet. Der Wein erhält - so hört man - durch das Käfersekret einen unangenehmen Beigeschmack... na dann Prost! Es wird gesagt, in Österreich gibt es dieses Problem noch nicht. Allerdings bittet das Umweltbundesamt um Meldung, wenn das Tier gesichtet wird.

Und jetzt arbeiten Experten daran, Parasiten zu finden, die gezielt gegen die Käfer eingesetzt werden können .. mit welchen Nebenwirkungen wohl??

Kommentare:

  1. Wie ist das mit dem Spruch: Übel muss mit Übel vertrieben werden"?
    Wie wird das enden?

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt war ich lange nicht hier lesen und sehe so viele neue schöne und nicht so schöne Posts...Das mit dem asiatischen Marienkäfer ist mir völlig neu...das ist ja ein Desaster...welche Geschütze müssen denn nun aufgefahren werden ? Und wer weiß was aus den Versuchslaboren usw. noch alles so entläuft, entfliegt oder rauskrabbelt...und auch schon entkommen ist. Aber die Roggenkrapfen - die gefallen mir und die Schale aus Nussholz wird sicher wunderschön und eure Wohnstube mit den
    Nano-Fenstern ;-)) sieht sehr gemühtlich aus... dann warten wir mal auf Regen und schauen uns dann eure Fenster mal genauer an.
    Liebe Grüße
    über die Grenze
    Rita

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Danke für die Frage nach der Namensbedeutung von Blaa, lieber Gabriel  ! Der Flurname Blaa-Alm deutet darauf hin, dass hier Eisenmanganerze...