Montag, 14. April 2008


Die spanische Nacktschnecke

Unsere Gegend ist von ihr nicht verschont geblieben und so ist sie jedes Jahr ungebetener Gast in unserem Garten. Egal ob Wiese, Gemüsegarten oder Blumen – sie ist allgegenwärtig- je feuchter der Sommer desto mehr braune Schnecken fühlen sich hier wohl.

Weil das vorige Gartenjahr so geprägt von der Anwesenheit von Schädlingen war – wir haben ausgiebig darüber berichtet – hat mir eine liebe Gartenfreundin eine Liste „schneckenresistenter“ Pflanzen gegeben. Einige davon wachsen bei uns ohne unser Zutun, die eine oder andere werden wir neu einbürgern.

Und mancher Gartenfreund hat vielleicht Interesse daran?


Schafgarbe
Eisenhut
Farne
Frauenmantel
Löwenmaul
Akelei
Astilben
Sumpfdotterblume
Storchschnabel
Taglilie
Purpurglöckchen
Fleißiges Lieschen
Nachtkerze
Phlox
Steinbrech
Hauswurz
Kapuzinerkresse
Ehrenpreis

Hoffentlich haben die Schnecken keinen Internetzugang!
Quelle: Ilse

Kommentare:

  1. Tolle Liste! Muss ich mir kopieren.

    AntwortenLöschen
  2. Von Wegen!
    In einem ganz regenreichen Jahr hingen sie zu fünft im Eisenhut und zogen durch die Gemeinschaftsarbeit die Blütenrispe zu Boden, um sie genüßlich zu verspeisen.
    Löwenmaul blüht nur noch auf dem Tisch, im Land überlebt bei uns keine Pflanze.
    Sumpfdotterblumen & Akeleien werden dafür von niedlichen kleinen Raupen heimgesucht!
    Kapuzinerkresse überlebt bei meiner Mutter nur mit Schneckenkorn - allerdings steht sie bei ihr auch recht feucht & dunkel.
    Fazit: Es gibt viele schöne Listen was Schnecken mögen und was nicht. Aber meine Erfahrung der letzten Jahre sagt mir es gibt Schneckenjahre und mal etwas Glück. Den Kampf gegen sie habe ich aufgegeben. Es gibt einen gut gefüllten Kompost, wo sie sich tummeln dürfen und viele Pflanzen in unserem Garten haben sie inzwischen ausgerottet: Lupinen, Kuhschellen, Wegwarten, Glockenblumen, Himmelsleitern - die Liste ist unendlich. Alles mehrfach ausprobiert und endlich aufgegeben. Je nach Gartensituation, Angebot & Wetter machen sie nieder, was ihnen in die Quere kommt. Im Jahr 2002 hatte ich in nur 3 Monaten ca. 6000 Schnecken gesammelt.
    Taglilien werden regelmäßig bei uns am Teich von ihnen nieder gemacht. Allerdings Farne, Frauenmantel, Storchschnabel & Phlox gehören auch bei uns zu den weniger angeknabberten Pflanzen. Hingegen beim Ehrenpreis gibt es gern besuchte Sorten und manche dürfen blühen.
    Schade, dass die Nacktschnecken so unterschiedlich sind, wie die Gärten, in denen ie leben...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin richtig dankbar für Deinen Kommentar, denn ich denke immer, daß ich irgendwelche Fehler mache. So sind auch Lupinen bei uns spurlos verschwunden und letztes Jahr die Wunderblume, sodaß ich sage und schreibe nur 5 Samenkörner retten konnte. Der Schneckenkübel ist auch bei uns immer griffbereit und manche Jahre sind es ebenfalls 1000e.

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Nein, nicht unser Ventilator ist in Brand geraten, er sprüht einen kühlen Wasserdampf! Kühlt toll, die Zustände am nächsten Tag ...