Montag, 3. Dezember 2007



Navidad en Uruguay

Weihnachten wird sehr ähnlich gefeiert, nur daß es mit 30 Grad Außentemperatur, einen veränderten Ablauf hat.
In der Adventzeit ist es genauso hektisch, wie bei uns.Es wird gekauft, als ob es kein Morgen gäbe. Wie bei uns ist es die beste Zeit der Parfümerien und Juweliere.
Weihnachtsmärkte und natürlich auch Punsch sind unbekannt.

Der übliche Anblick sind entlang der Einkaufsstrassen aufgebaute Stände, nur im Advent
und zu den heiligen 3 Königen ist das erlaubt.

Es werden auf 6km Länge der Strasse 18 .Juli und 5 km Länge der Strasse 8 .October
jede Art von weihnachtlichem Tand angeboten. In der Strasse "8 de octubre" gibt es preiswertere Geschäfte und viele Importe aus Taiwan.
In der Strasse "18 de julio" gibt es von Allem etwas.

In den shoppingcenter, Portones an der Avenida Italia, Montevideo Shopping-center an der Str. Louise Alberto Herrera 1380 und Punta Carretas Shopping in Pocitos kann man alles kaufen, was glitzert und teuer ist.

Die Geschäfte haben NATÜRLICH Samstag bis abends und sonntags geöffnet

Traditionell ist Weihnachten ein Familienfest,der Heilige Abend ( nuecho buena) hat nicht den gleichen Stellenwert, wie in bei uns . Hier ist der US-amerikanische Einfluss unverkennbar.Man hängt Socken an den Kamin. Der Weihnachtsmann ( papa noel) kommt über Nacht.
Am 1. und einzigen Feiertag (es gibt keinen 2. Feiertag) geht man nach der Bescherung zum Strand und macht Picknick. Dann am frühen Abend wird der Grill bestückt, man ißt Panetone (eine Art Früchtekuchen) .




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Mahü  ging es gestern nachmittag richtig zu