Freitag, 17. August 2007

12.-17. August 2007














Minden nagynak kicsi a kezdete
(Der Anfang aller grossen Dinge ist klein)

Der kleine Tami war hier, natürlich mit seinen Eltern.
Am 13. August feierten wir in kleinem Rahmen Opas Geburtstag, das Wetter war schön, so konnten wir im Garten essen, es war sehr lieb!
Weil Papa 2 Tage in Schwechat Dienst hatte, war Tami in dieser Zeit mit Mami und uns Großeltern zusammen und wir haben einiges unternehmen können.
Am Dienstag machten wir einen Ausflug nach Bad Ischl, es war der Tag vor Kaisers Geburtstag, daher machten wir nicht nur eine kleine Shopping-Tour sondern zeigten unserer Schwiegertochter ein bisschen von Bad Ischl. Nach einem guten Mittagessen beim Grabner Wirt gab es noch einen herrlichen Nachtisch beim Zauner auf der Esplanade!
Der Feiertag gehörte Tami – ein Kinderparadies auf der Eselalm! Dort gibt es neben allerlei Fahrzeugen für Kleinkinder auch Trampolins und Ringelspiel sowie auch Esel und Hasen. Und für die Begleitpersonen gutes Essen und Trinken.
Am Donnerstag Vormittag machte das Elternpaar einen Ausflug auf den Loser, zum Augstsee und Nachmittag legten sie einen Badetag im Vitalbad ein und klein Tami blieb bei uns. Die „große Ente“ und das „Wasser uj“ hielten die Großmutter ganz schön auf Trab. Opa spielte mit ihm das Computerspiel „Summertime“. Er plaudert sehr lieb –spricht alles, was er hört, nach, ob ungarisch oder deutsch.
Heute, 14 Uhr, war nach einem lebhaften Vormittag Abreise, um 20 Uhr erhielten wir das SMS „Tami liegt im Bett, es war sehr schön“.

Und während dieses Besuches kam noch Dr. Schubert mit Gattin mit dem Wunsch, bei der Quartiersuche behilflich zu sein. Glücklicherweise konnte der Staudenwirt retten, aber nur für 2 Nächte, danach zogen die beiden um in die Loserhütte. Wir sind auf die Rückmeldung neugierig, denn wir haben sie seither noch nicht gesehen oder gesprochen. Leider haben wir vergessen, zu fotografieren, um auch diesen Besuch zu dokumentieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Danke für die Frage nach der Namensbedeutung von Blaa, lieber Gabriel  ! Der Flurname Blaa-Alm deutet darauf hin, dass hier Eisenmanganerze...