Mittwoch, 27. Januar 2010

Die hat Sorgen..

wird so mancher beim Lesen der folgenden Zeilen denken, aber als Beschaffungs-Beauftragte in unserem Haushalt denke ich seit einiger Zeit, am Locus verweilend und den WC-Rollenhalter im Auge, da stimmt was nicht.

Metall wächst nicht - schrumpft etwa das Toilettenpapier? Unser altvatrischer Toilettenpapierhalter hat eine innere Lichte von 13 cm, ich bilde mir sicher nicht ein, dass die Papierrollen immer schmäler werden: das im Moment verwendete Hakle 3-lagig misst 9,6 cm Rollenbreite.

Gleich haben wir unserem Spürsinn freien Lauf gelassen und festgestellt, das Papier ist zudem sehr locker gewickelt!

Auf der Packung steht: 3 Lagen, 150 Blatt

Nun sind wir keine WC-Papier Sammler und können den Beweis nicht antreten, dass hier am Material gespart wird und früher grosszügiger gerollt wurde, interessieren würde es uns schon?!?






Ich will nicht weitermeckern, aber beim Küchenpapier ist mir auch etwas aufgefallen..........

Kommentare:

  1. *Grins* - jetzt hab ich mal mein Klopapier nachgemessen: Die Rolle hat eine Breite von genau 10 cm, ist vierlagig und vom Ho**. Wieviel Blatt drauf sind, kann ich dir erst am Samstag sagen, wenn ich eine neue Packung nachkaufe, weil ich das Drüberpapier nimmer habe.
    Küchenrolle: 26,2 cm, dreilagig, 51 Blatt pro Rolle - auch vom Ho**
    Markenware kaufe ich schon lange nimmer, weil auch die Diskonter-Qualität (vor allem für mein verwöhntes Popotscherl) stimmt und der Preis wesentlich günstiger ist.

    AntwortenLöschen
  2. Hahahahaha, als ich vor 14 Jahren herkam nach Schweden, lernte ich in meinem ersten Job einen Techniker kennen der Marktforschung betrieb.
    Er hatte bei sich daheim 56 verschiedene Toapappierrollen stehen, jede mit Gewicht, Anzahl Blättern und Preis per Rolle stehen.
    Ich dachte ich muss rückwärts rausgehen, bei so einem Erbsenzähler allein daheim, ne, nix,,,nüscht wie weg hier.
    Aber er hat das dann schnell erklärt, fast schon wissenschaftlich, ich hätte jederzeit nach diesem Abend eine Doktorsarbeit einreichen können...LACH..
    Ja ihr habt recht, es ist nicht immer drin was drauf steht, und Luft braucht viel Platz, und der gestresste <Konsument kauft gern Marken und meint er gönnt sich was besonderes für Poscherl....Shit, ja das Papier ist genau dafür gemacht.
    Drückerchen, Petra B.

    AntwortenLöschen
  3. Wie Gerlinde kaufen wir auch hier in Deutschland unser Klopapier beim Diskonter. "Das Weiche" 10x200 Blatt, 3 Lagen. Es ist tatsächlich nur 10 cm breit. War es tatsächlich früher breiter?

    AntwortenLöschen
  4. Der "Anonyme" vorhin ist: Karl H.

    AntwortenLöschen
  5. hihi .. da habt ihr ja wieder was aufgetan ..
    da ich senkrecht stehende Halter habe - nach oben offen .ost mir's noch nicht aufgefallen ..zuem wir unterschiedliche Marken/ Wicklungen einkaufen ..
    werde die Äuglein ab jetzt offen halten :-)
    Dankeschön für's aufgreifen dieses wichtigen Themas ..
    - wie Petra es sooo passend im letzten Satz beschreibt :-)
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo
    nun auch mein senf dazu.
    Auch bei Ho... ist das so. Aber ist ja klar,produziert doch eh nur einer für alle. Wäre doch wieder eine Zusatzeinnahme, denn Pedanten kaufen dann neue passende Papierhalter. hi, hi, bin ich bösartig ?
    Liebe Grüße
    Melitta

    AntwortenLöschen
  7. @Gerlinde: da an unserem jetzigen Standort der Drogeriemarkt gegenüber ist, kaufen ich aus Bequemlichkeit dort. Aber wie Melitta sagt, produziert wird ja ohnehin von einem, und ich kann sagen, so wie Barbara haben wir in B.A. auf einem unserer 4 WCs einen stehenden Rollenhalter, und von dem rollen sich die Ho....-Rollen, die wir dort im Einsatz haben, neuerdings von selbst ab und hängen 1/2 Meter herunter, weil die Rollen so locker gewickelt sind, damits mehr ausschaut!

    @Petra: danke für den lustigen Beitrag, bin froh, dass andere auch darüber nachdenken!

    @KarlH. : wie schön, wieder einen Kommentar von dir zu lesen! Leider haben wir keine Sammlung,aber ich frage mich, wieso sind die Halter grösser gebaut?
    Wir behaupten sogar, die Rollenkerne waren früher dünner!
    Leider haben wir keine Bastelsachen von den Kindern aufgehoben, früher wurde mit den Rollenkernen gerne gebastelt.

    Liebe Grüsse

    @Barbara: freut mich, dass das Thema zur Aufmerksamkeit anstachelt! Ich möchte gerne jemanden finden, der alte Packungen aufbewahrt hat, um der Sache auf den Grund zu gehen.

    @Melitta: ich bin auch deiner Meinung, produziert wird von wenigen Grossen und wir werden laufend "bedackelt" :-))))

    AntwortenLöschen
  8. Ein interessantes Thema, das wieder mal zeigt, Augen auf beim Kauf...
    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  9. Wär´s ein Wunder - wer besch... einen heute denn nicht - passt ja auch zu diesem Thema.
    Lach:)

    Schneewehige Grüsse
    ninifee

    AntwortenLöschen
  10. So ist es beinahe bei allen Artikeln des täglichen Gebrauchs.
    Unlängst kaufte ich Knabberzeug. Mir fällt jetzt der Name nicht ein (bin nicht in Wien). Als ich die Dose aufmachte, fiel mir auf, dass diese Chips erst drei Finger breit unter dem Rand waren. Die Dose ist gleich groß wie die Vorigen, aber weniger Inhalt. Als Verbraucherin fühle ich mich ziemlich hilflos.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  11. @Kvelli: so geht es uns Konsumenten

    @ninifee: wie kann man sich helfen?

    @Lemmie: diese Themen sind unerschöpflich und trotzdem finde ich es gut, wenn mann immer wieder etwas aufzeigt.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen,

    das ist doch endlich mal ein Thema, das wirklich wichtig ist :o)

    Man sollte viel öfter aufpassen, was einem so untergejubelt wird...

    Amüsierte Grüße

    Petra

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!