Samstag, 17. Januar 2009

Arme-Leute Kochbuch

Unser lieber Freund und Leser, Sigibua, wollte zum Thema KOCHEN einen Beitrag leisten, er machte uns darauf aufmerksam, dass bei Jauch in Stern TV ein Speiseplan für Hartz-IV Empfänger vorgestellt wurde, das "Kochbuch für Arme" von Uwe Glinka und Kurt Meier, das es kostenlos als Download gibt!

Ich hätte gerne einige Rezepte daraus zitiert, weil Sigibua einiges nachgekocht und als "lecker und billig" bezeichnet hat.

Weil ich ein braves Mädchen bin, habe ich die Autoren um Erlaubnis gefragt, Auszüge daraus veröffentlichen zu dürfen und habe heute um 13:42h folgende E-mail erhalten:

"Sehr geehrte Frau xxxx,

leider können wir Ihnen dies " NICHT" gestatten! Hinweis: Die Vervielfältigung oder Weiterverbreitung unserer Dateien/Broschüre ist strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt, um unsere Urheberrechte nicht zu verletzten.

MFG Uwe Glinka"

So ziehen wir schmollend von dannen und wünschen den Herren Autoren, dass sich viele Hartz IV Empfänger ihr Kochbuch kaufen können!

Auch ohne diese Rezepte eröffnen wir hiermit ein Rezeptblog zum Mitmachen. Als Eröffnung wollen wir die Tipps zur Resteverwertung, die ihr in euren Kommentaren zum Besten gegeben habt, veröffentlichen und bitten um Aufmerksamkeit und Mithilfe, wenn euch Rezepte unterkommen, die zum Thema schmackhafte Küche mit wenig Geld passen!

Kommentare:

  1. Ja, ist leider so. Man darf aber veränderte Rezepte sehr wohl veröffentlichen. Also z.B, wenn du der Meinung bist, dass 210 Gramm Käse zuviel sind und halbes Kilo Faschiertes zu wenig, schreibst du 200 Gramm Käse und 550 Gramm Faschiertes ;-) Ich schaue mir euer Rezeptblog gleich an :-)

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich könnt Ihr meine Tipps im Kochbuchblog verwerten. Ihr hättet mich aber nicht extra fragen brauchen. Das sind Sachen, die ich von meiner Mutter u. Schwiegermutter kenne.

    Ich werde meine Schwiegermutter u. Ehemanns Oma auch mal nach englischer Resteverwertung fragen.

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

    lg Netty :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde solche Absagen zeigen einmal mehr die Arroganz der Fernsehgewaltigen auf. Die leben doch am wahren Leben irgendwie vorbei.
    Und klar, natürlich kannst Du alles von mir geschriebene immer und überall gerne weiterverwenden, sofern es Verwendung findet.
    Ist eine tolle Sache, dieser Rezeptblog und wird bestimmt gut angenommen.
    Sei lieb gegrüßt und genieße noch einen ruhigen Sonntag.
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  4. Bulgariana:
    Das mit dem Abändern der Rezepte werde ich beherzigen.
    Netty + Kvelli:
    danke

    AntwortenLöschen
  5. Ich werde meine Augen und Ohren auch deisbezüglich gerne offen halten ...
    Meine eigene Resteverwertung ist jeweils immer sehr spontan, und wird daher selten exakt so wiederholt ...
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  6. Supertolle Idee!
    Die Seite ist gemerkt und ich werde mich morgen im Laufe des Tages dort verewigen.
    Super gemacht und auch der Titel Klostersuppe mit Haube ist genial!

    AntwortenLöschen
  7. Danke, wir freuen uns sehr über die positiven Reaktionen!

    AntwortenLöschen
  8. Natürlich freue auch ich mich,wenn ich etwas zum Gelingen des neuen Blogs beitragen kann!

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde die Idee mit eurem Essensblog auch super. Ich werde mich dort auch mit einem Rezept verewigen.
    Die Reaktion des Herrn Glinka kann ich nicht ganz nachvollziehen. Deswegen nicht, weil man sich das Buch kostenlos runter laden kann.

    AntwortenLöschen
  10. Ja genau, kostenloser Download, und dann das. Aber es geht auch so.
    Freuen uns auf alle "Mitkocher"

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde mal sagen, da trennt sich die Spreu vom Weizen. Harz4-Trittbrettfahrer, sehr schön !

    Arme-Leute-Kochbücher hat´s übrigens früher viele gegeben, in denen die tollsten / unglaublichsten Sachen verkocht wurden.

    Wir essen heute Erdäpfelgulasch zu Mittag, das wäre mein Arme-Leute Rezept !

    LG Andreas

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!