Montag, 22. September 2008

Der 48. Altausseer Kiritag ist auch wieder Geschichte, es war schön, nahrhaft und lustig wie immer.
Einheimische und Gäste (in dieser Zeit ist Altaussee der 24. Bezirk von Wien) ließen sich an den drei Tagen mehr als 50.000 Halbe Bier und einige tausend Henderln gut schmecken. Dem Vernehmen nach haben mehr als 25.000 Besucher das Fest besucht.
Unsere "Alpenpost" hat darüber selbstverständlich ausführlich berichtet, die folgenden Bilder sind ein Auszug davon.


Kommentare:

  1. Schön dass du in meinen Blog gefunden hast. Ich bekomme etwas Hilfe beim Übersetzen via Petras Blog.
    Ich trockne viele Äpfel und hab sie dann als Nascherei den ganzen Winter hindurch.
    Wie trocknest du deine Äpfel?
    Bis bald
    Annika
    Naturliga Ting

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben ein Dörrgerät, in das die Apfelscheiben gelegt werden, demnächst geht es los und wir werden berichten!

    AntwortenLöschen
  3. Der Ausseer Kiritag war sicher lustig. Aber 25.000 Besucher ist auch nicht ohne!

    AntwortenLöschen
  4. Da geht es ja zu, wie auf dem Oktoberfest. Echt schön.
    Lieben Gruß
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  5. Das Bier ist herrlich, die Henderln so wie sie sein sollen - und das alles zu sehr vernünftigen Preisen.
    Ich freue mich schon aufs nächste Jahr

    AntwortenLöschen
  6. Hallo da unten im schönen Salzburgerland. Ja so ein Trockenapparat wäre schon gut, muss mal schaun ob ich hier was finde.
    Trockne meine Apfelringe bisher nur im Heissluftofen und das tut meiner Umweltschonerseele schon a bissl weh. Aber die Ringe der Sorte Aroma sind sowas von lecker, da bin ich derzeit halt ein Umweltbanause was Steomverbrauch angeht. Liebe grüsse aus dem sonnigen Skåne, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Lustig - habe beim ausräumen meines Schrankes gerade eine Flasche Lavendelöl aus Tihany gefunden - abgefüllt in Györ (warum auch immer) da musste ich gleich an Dich denken. Sehr sehr lange hüte ich dieses Fläschchen schon im dunklen Schrank - als Erinnerung an die schöne Halbinsel am Balaton. Eigentlich war es ein pures Versehen, dass wir dort gelandet sind - aber schön war es dort - schade, das der Lavendel damals schon abgeerntet war.

    LG aus Bayern
    ninifee

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!