Dienstag, 10. Juni 2008


Ein Bericht dess ORF Burgenland weckt Erinnerungen an die Zeit am Neusiedler See!


NEUSIEDL AM SEE
10.06.2008
Mit dem Boot von der Stadt zum See

Neusiedl am See bekommt einen Hafen in der Stadt. Der neue Kanal dafür wurde schon gebaut. Der See soll dadurch näher an die Stadt rücken. 2009 soll man per Boot vom Bahnhof in der Stadt bis zum Seebad fahren können.
Neusiedl am See setzt verstärkt auf öffentliche Verkehrsmittel - seit zwei Jahren ist bereits der Stadtbus NEMO unterwegs. Jetzt soll durch den neuen Kanal auch der See näher an die Stadt rücken.Innerhalb von fünf Wochen wurde der Kanal in Neusiedl am See gegraben. Bis zum Hallenbad konnten Boote bis jetzt auch schon fahren, nun wurde ein 550 Meter langer neuer Wasserweg dazu gegraben - er führt fast direkt bis zum Bahnhof.

Hafen beim Bahnhof


Geplant ist nun, beim Bahnhof "Bad Neusiedl" eine Hafenanlage zu bauen. Mit den Grundstückseigentümern wird derzeit verhandelt, sagt Bürgermeister Kurt Lentsch (ÖVP). Der Hafen soll ein multimodaler Verkehrsknoten werden, so Lentsch.
Von Wien ins Strandbad"Daneben ist die Bahnlinie mit einer neugebauten Bahnstation, wir haben unser Bundesschulzentrum mit dem Busbahnhof daneben. Der Radweg rund um den See geht vorbei, unser Hallenbad ist daneben. Es ist also schon jetzt ein Verkehrsknoten und wenn man das mit den Booten verbindet - wir wollen ein Shuttle auf Solarbasis anbieten - dann kann man mit der Bahn von Wien nach Neusiedl kommen, steigt in das Boot und ist am See, im Strandbad", so Lentsch.

Vaporetto mit Solarantrieb


Ab 2009 soll es dann möglich sein, mit Taxibooten vom Bahnhof aus in See zu stechen. Gäste können so ohne Auto direkt an den Neusiedler See zu kommen. Gespäche mit möglichen Betreibern des Solar-Vaporettos laufen bereits.

Interessenten gesucht


"Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr das Hafenbecken fertigstellen können. Und unmittelbar danach sollten wir mit den Taxis starten. Wir sind schon dabei, Interessenten zu suchen - es ist nicht einfach, solarbetriebene Shuttles zu finden. Aber ich glaube, wir werden auch da fündig werden", sagt der Bürgermeister.

Die Kosten für den Kanal in die Stadt betragen 250.000 Euro, die Hälfte zahlt die EU - den Rest teilen sich Land, Bund und die Stadtgemeinde.150-Betten-Hotel geplant

Am See tut sich in Neusiedl jedenfalls einiges: Eine private Investorengruppen plant ein Vier-Sterne-Hotel mit 150 Bettn beim sogenannten Minigolfhafen. Einen Optionsvertrag für das gesamte Gelände gibt es bereits.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Danke für die Frage nach der Namensbedeutung von Blaa, lieber Gabriel  ! Der Flurname Blaa-Alm deutet darauf hin, dass hier Eisenmanganerze...