Montag, 3. September 2007

Der Lewan - klick


Der „Lewan“ in Aussee ist sicher eine Institution.

Sobald die Sonne scheint, nützen die Gäste den Garten an der Hauptstraße vor der Ampel zur Engstelle, im Rücken den Kurpark, vor sich das „Erzherzog Johann“ und die Stadthäuser ohne Blumenschmuck sowie die auf die Ampelschaltung wartenden Autos. Man sieht und wird gesehen.

Die Kastanienbäume spenden angenehmen Schatten für den meistens vollbesetzten Garten.

Die Bedienung serviert freundlich zwei Espresso und eine „Schwarzwälder Kirschtorte“.
Der Kaffee ist gut. Die Torte überrascht mit einem harten Waffelboden, Weichselmarmelade und viel Creme – Geschmacksrichtung Kaffee – wie wir sie von Qimiq Flipup kennen.
Freundlich fragen wir die Bedienung, ob die Torte eine Eigenproduktion des Hauses wäre oder zugekauft, die Antwort überrascht dermaßen, dass uns bis heute keine passende Entgegnung eingefallen ist: essen’s leicht nur die eingefrorenen Torten, dass a echte net kennen?

Nun, wir haben im Internet recherchiert, ob wir wirklich so daneben liegen mit unserer Ansicht über Schwarzwälder Kirschtorte – aber bei den Kritiken – klick oben – steht man wohl alleine da wie so oft hier ……(die von Gaultmillau genannten Mehlspeisen suchten wir vergeblich in der Vitrine und die Zauner-Schnitte, obwohl wir sie nicht gesehen haben, essen wir an einer anderen Adresse!)

Schwarzwälder Kirschtorte


Region:
Nordschwarzwald, Schwarzwald-Baar-Heuberg
Produktgruppe:
Süß- und Backwaren
Produkt-Beschreibung:
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist eine sehr beliebte Tortenspezialität, die es zu Weltruhm gebracht hat.
Zutaten und Herstellung:
Mürbeteigboden

125 g Mehl
60 g Butter
45 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Eigelb

Zutaten in einer Rührschüssel oder auf der Arbeitsplatte vermischen und gut durchkneten. Den Teig entsprechend für die Backform (26 cm) auswellen und bei 175° C im vorgeheizten Elektro-backofen ca. 20 Minuten backen.

Biskuitboden

210 g Mehl
120 g Zucker
40 g Schokoladenpulver
1 gestrichener TL Backpulver
8 Eier

Das Eigelb verquirlen und zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver darunter sieben und zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend das geschlagene Eiweiß unter die Masse heben. Den Biskuitteig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform (26 cm) geben und bei 150° C ca. 55 Minuten im Elektrobackofen backen. Den abgekühlten Biskuitboden mit einem Bindfaden oder einem Draht in zwei Hälften teilen.

1 Glas Sauerkirschen
3 EL Stärkemehl
4 Becher (ca. 0,8 l) Sahne
4 Päckchen Sahnesteif
14 EL Schwarzwälder Kirschwasser
ca. 50 g Sauerkirschmarmelade (alternativ auch Himbeer- oder Johannisbeermarmelade)
ca. 50 g Raspelschokolade

Sauerkirschen im Sieb abtropfen lassen und 1/4 l des Kirschsaftes aufheben. 16 Kirschen zum Verzieren der Torte beiseite legen. 4 EL Saft mit dem Stärkemehl verrühren, den Rest zum Kochen bringen. Das angerührte Stärkemehl und anschließend auch die Sauerkirschen zugeben und noch einmal kurz aufkochen. Abkühlen lassen. Inzwischen Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen.
Abgekühlten Mürbeteigboden auf eine Platte geben und mit der Sauerkirschmarmelade bestreichen. Einen Biskuitboden darauf legen. Auf dem Biskuitboden werden nun die Sauerkirschen verteilt und mit Kirschwasser beträufelt. Mit einer Schicht Sahne bestreichen. Den zweiten Biskuitboden obenauf legen und wieder mit Kirschwasser beträufeln. Die restliche Sahne auf der Torte und dem Rand verteilen. Noch einmal mit Kirschwasser beträufeln. Mit der Raspelschokolade bestreuen und zum Schluss kleine Sahnehäubchen auf die Torte spritzen und diese mit den übrigen Kirschen oder mit Cocktailkirschen belegen.


Schwarzwälder Kirschtorte

Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein Torten-Klassiker mit viel Sahne und Kirschen.

Zutaten
Für den Teig:
4 Eier
3-4 Eßlöffel warmes Wasser
175g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100g Mehl
100g Speisestärke
3 gestrichene Eßlöffel Kakao (kein Getränkepulver)
4 gestrichene Teelöffel Backpulver

Für die Füllung:
12 Eßlöffel Kirschwasser
1 Liter Sahne
1 Päckchen Vanillinzucker
3 gestrichene Eßlöffel Zucker
2 Päckchen Sahnesteif
1 Glas Sauerkirschen
2 Eßlöffel Speisestärke

Außerdem:
Backpapier
Borkenschokolade oder geraspelte Schokolade
Zubereitung
Eier vorsichtig trennen. Wasser zum Eigelb geben und schaumig schlagen. Beim Schlagen nach und nach zwei Drittel des Zuckers und den Vanillinzucker einrieseln lassen. So lange schlagen bis die Masse weißcremig geworden ist.

Das Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen und den restlichen Zucker unterschlagen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse gleiten lassen. Mehl mit Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen und auf den Eischnee sieben. Alles vorsichtig mit einem Schneebesen unterziehen.

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Teig in die Form geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 30 bis 35 Minuten backen. Den Biskuit herausnehmen und auf einen Rost stürzen. Das Backpapier mit Wasser bestreichen und abziehen.

Den Boden auskühlen lassen und zweimal längs durchschneiden, so daß 3 gleich dicke Platten entstehen. Die Böden können am besten mit einem Zwirn geschnitten werden. Zwirnsfaden in der richtigen Höhe komplett um den Boden legen und den Zwirn stramm durch den Kuchen ziehen. Jeden Boden mit 4 Eßlöffel Kirschwasser beträufeln.

Sahne mit Vanillezucker, 2 Eßlöffel Zucker und Sahnesteif steif schlagen. Ein Drittel der Sahne auf den untersten Boden streichen. Die Sauerkirschen abtropfen lassen, den Saft in einen kleinen Topf geben. Mit einem Eßlöffel Zucker aufkochen und mit in kaltem Wasser angrührter Stärke andicken. Etwa 2 Drittel der Kirschen unterrühren und abkühlen lassen.

Die Hälfte der Kirsch-Masse auf die Sahne des unteren Bodens geben und den zweiten Boden auflegen. Den zweiten Boden ebenfalls mit Sahne und eingedickten Kirschen bedecken und den dritten Boden auflegen.

Den Rand und den Deckel mit Sahne bestreichen und einen Teil der Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Kleine Sahnetupfen am Rand entlang aufspritzen und mit jeweils einer Kirsche krönen. Die Mitte der Torte mit der Borkenschokolade bestreuen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Nein, nicht unser Ventilator ist in Brand geraten, er sprüht einen kühlen Wasserdampf! Kühlt toll, die Zustände am nächsten Tag ...