Samstag, 9. Mai 2009

Der Wald blüht !

Auf der Fahrt von Graz in die Obersteiermark durften wir gestern ein Naturphänomen bewundern: zwischen Mautern und Trieben – im Paltental – stiegen aus dem Nadelwald, zuerst glaubten wir Rauchwolken auf, dann blieben wir stehen und konnten an mehreren Stellen diese Wolken sehen, die sich aus dem Wald erhoben.






Für diesen gelben Staubregen sind die bei uns am weitesten verbreiteten Nadelbäume, die Fichten, verantwortlich. Man sagt, sie blühen alle 4 bis 7 Jahre.
Es ist der Blütenstaub oder Pollen - nichts anderes als die männlichen Fortpflanzungeinheiten der Pflanzen, die Bäume sind windblütig Der Wald blüht, sagt der Volksmund, wenn der Wind riesige Wolken Blütenstaub in die Lüfte hebt. Heuer blühen die Fichten besonders stark , als hätten sie sich untereinander abgesprochen. Warum, das ist noch nicht ganz genau erforscht, man vermutet eine Art Angstreaktion der Bäume nach extremen Witterungsverhältnissen.

Zu Hause angekommen konnten wir sehen, dass auch unser Wald blüht, wirklich alles, die Gartenmöbel, die Fensterbleche, Mistkübel, Fensterscheiben, alles ist voll gelben Blütenstaub !




Für die meisten Allergiker sind die Fichtenpollen jedoch kein Problem, nur kommt es durch die warme Witterung zum Pollenflug aller Frühlingsblüher, auch der blühenden Obstbäume und der Birken und bald kommen die Gräser - daher sind die Empfindlichen jetzt leider arm dran.

Kommentare:

  1. Hi, vom Wienermädel kann man doch immer, auch auf seine alten Tage noch was lernen. Seid lieb gegrüßt von der Badnerin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist beeindruckend! Hab ich auch noch nie in der Masse gesehen ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin leider so ein Empfindlicher. Mal sehen, wie ich dieses Jahr über die Runden komme.

    AntwortenLöschen
  4. Auch bei uns fliegen jetzt die Pollen vermehrt herum. Man muss die Speisen abdecken, wenn man im Garten essen will. Das dauert so 2 Wochen, dann ists wieder vorbei. Allergiker habens schwer in dieser Zeit.

    AntwortenLöschen
  5. irgendwie ist das auch romantisch, oder? Blühende Wälder, toller Ausdruck. Heftig was da an Blütenstaub zusammen kommt aber die Natur war ja schon immer üppig und verschwenderisch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Überall wo es blüht fliegen jetzt die Pollen herum, das ist so. Aber habt ihr schon einen See gesehen, auf dem an den Ufern der Blütenstaub zusammengetrieben wird ? Einige Meter Gelb!
    Heute erlebt auf dem Hallstätter See.

    AntwortenLöschen
  7. Habe ich noch von gehört, obwohl dieses gelbe Pulver lag auch bei uns überall herum. Ich dachte immer, das käme vom Raps, aber jetzt weiß ich Bescheid.
    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  8. Auch hier blühen die Nadelbäume und Thujen und man sieht die Schwaden des gelben Staubes wehen.
    Graz, ahhhh, lange her.
    Und Hallstätter See waren mann und Sohn vorigen Sommer...
    Schönen Sonntag Abend
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Kvelli: sicher werden es bei euch die Rapspollen sein!
    Petra: diese blühenden Nadelbäume sind ein Wahnsinn, wie ausgemacht entlassen sie alle gleichzeitig ihre Wolken!

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe noch nie davon gehört, hier gibt es auch keine Fichten, bzw. nicht so viele, dass es auffallen würde, aber ich werde jetzt darauf achten

    AntwortenLöschen
  11. Gott Sei Dank bin ich kein Allergiker. Ich stelle mir das höllisch vor. Eine Freundin von mir war allergisch und es war wie ständiger Schnupfen zur Potenz (im Frühlihng). Dass die Bäume heuer stärker blühen? Wen wundert's? Heuer blüht alles viel stärker üppiger intensiver! Weil es konstant warm war. Glaubhafte Erklärung.Ja?
    Wien wird wieder trocken. Aber der Regen hat gut getan. Nach so langer Zeit!
    Hoffe der Föhn bei Euch ist bald wieder vorbei. Föhn ist was was ich nicht so gut vertrag. Bin sozusagen Föhn allergisch ;)
    Hugs, Kisses, danke für's Vorbeischaun, geniesse es immer ;)

    AntwortenLöschen

Willkommen bei uns! Wir freuen uns, dass du uns etwas mitteilst:

Es geht los!

Mahü  ging es gestern nachmittag richtig zu